[Rezept] Saftiges Vollkornbrot – Ein guter Start in den Tag

Saftiges Vollkornbrot als Start in den Tag kann ich bei mir nicht mehr wegdenken. Man hört immer und überall, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages sei, doch auch hier sind die Meinungen verschieden. Es kommt doch irgendwie auch darauf an, was man das Frühstück bezeichnet. Die erste Mahlzeit des Tages, ist da die Uhrzeit so entscheiden? Ich sage nein und da ich mich seit Anfang des Jahres im 16/8-Prinzip ernähre, ist mein Frühstück eben erst um 10:30 Uhr. Da darf mein saftiges Vollkornbrot zum Frühstück nicht fehlen. Hier für Euch das Rezept.

Saftiges Vollkornbrot

Zubereitungszeit 75 min.

Zutaten

500g Dinkel (wenn keine Mühle vorhanden ist 500g Dinkelvollkornmehl)
500 ml Wasser (lauwarm)
50g Leinensamen
100g Sonnenblumenkerne
1/2 Würfel frische Hefe
2 TL Salz
2 EL Essig

Optional

1 EL Sesamsamen
ein Hand voll Kürbiskerne

Material

Handrührgerät
Rührschüssel
Kinderschreck
Messbecher
Kastenform (vorzugsweise Silikon, sonst mit Backpapier)

Zubereitung

Die Dinkelkörner in Deiner Mühle wie gewohnt zu Mehl mahlen. Hier ist es nicht sehr wichtig, wie fein das Mehl wird, es sollte nur nicht geschrotet werden. Solltest du keine Mühle haben, kannst Du auch Dinkelvollkornmehl verwenden.
Während das Mehl gemahlen wird, kannst Du schon die Leinensamen und Sonnenblumenkerne abwiegen und zu dem Mehl in die Schüssel geben. Ebenso kannst Du bereits die zwei Teelöffel Salz zu dem Mehl geben.
Nun löst Du den halben Würfelhefe in lauwarmem Wasser gut auf. Sobald das Mehl fertig gemahlen ist , vermengst Du es gut mit dem Salz, den Leinensamen und Sonnenblumenkernen. Nun gibst Du die Wasser-Hefe-Mischung hinzu und verknetest alles gründlich mit einem Handrührgeräte. Der Teig ist sehr flüssig im Vergleich zu anderen Broten die ist das gewollt und vollkommen in Ordnung. Wenn alles gründlich verknetet ist, kannst Du in Deine Kastenform eine Handvoll Kürbiskerne geben. Diese bilden dann den Boden des Brotes und werden schön knusprig.
Anschließend füllst Du den Teig in die Kastenform, solltest Du keine Silikonform nutzen ist es von Vorteil die Kastenform mit Backpapier auszulegen. Nachdem Du den Teig glatt gestrichen hast, kannst Du ihn noch mit ein paar Sesamsamen bestreuen.

Saftiges Vollkornbrot

Nun stellst Du die Kastenform in den kalten Backofen und stellst in auf 200 Grad mit Ober- und Unterhitze ein. Während der Ofen nun vorheizt, geht der Teig auf. Anschließend ist das Brot nach einer gesamt Zeit von 60 min. im Backofen fertig.

Einfach rausholen, abkühlen lassen und genießen.

Saftiges Vollkornbrot

Varianten

Alternativ zu den Leinensamen kannst Du auch alle anderen Körner im Teig verarbeiten. Sei es, dass es Kürbiskerne sind und sogar Nüsse, alles schmecken wunderbar.
Auch das Mehl kannst Du variieren. Etwas Buchweizen, Kamut oder Weizen passen wunderbar zusammen, mische hier nach Lust und Laune. Nur mit Roggen solltest Du vorsichtig sein, da Roggen Sauerteig benötigt um gut aufgehen zu können. Rund 60 g pro gesamt 500 g Mehl solltest Du nicht überschreiten.

Viel Spaß beim Backen und Schlemmen.

Ich hoffe, es schmeckt Dir genauso gut wie mir!

Liebe Grüße
Kristin

 

 

Quelle: Saftiges Vollkornbrot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.